Freitag, 1. März 2013

Abnehmen mit nur fünf Minuten Training?


Mit nur fünf Minuten Training pro Tag abnehmen - klingt zu gut um wahr zu sein, oder? 

Trotzdem habe ich mich jetzt einmal mit dem sogenannten "High Intensity Training" befasst, denn ich merke, dass Obst und Gemüse alleine nicht reichen um wirklich effektiv abzunehmen. Und Ausdauersportarten wie Jogging, Schwimmen und Radfahren sind nicht so wirklich mein Ding. Gerade bei der anhaltenden Kälte vergeht mir jede Lust, mich durch den Stadtpark zu schleppen.

Also gut, worum geht es hier eigentlich? Das "High Intensity Training", manchmal auch als „Hochintensitätstraining“ eingedeutscht, kommt aus dem Bodybuilding und wurde ursprünglich dazu entwickelt, durch die erhöhte Fettverbrennung schnell Muskeln aufzubauen. Millionen junger Männer strampeln sich auf diese Art zum heißersehnten Sixpack und zu beeindrucken Muckis an den Armen.

High Intensity Training für die Fettverbrennung
Beim Abnehmen stand bislang eigentlich immer Ausdauer im Mittelpunkt, da angenommen wurde, dass der Körper erst nach 25 Minuten mit einer sinnvollen Fettverbrennung beginnt. Irgendein schlauer Wissenschaftler führte dann jedoch ein Experiment durch, bei dem zwei Gruppen miteinander verglichen wurden: Die eine machte Ausdauertraining, die andere High Intensity Training. Dabei stellte sich heraus, dass die zweite Gruppe mehr Körperfett verloren hatte als die erste.

Als Grund dafür wurde erkannt, dass der Körper eben nicht nur während der sportlichen Aktivität Fett verbrennt, sondern auch noch lange Zeit danach. Anders gesagt: Wer eine Stunde lang Joggen war, verbrennt dabei zwar mehr Kalorien als derjenige, der drei Minuten sehr intensiv auf dem Hometrainer gestrampelt hat, aber dafür regelt sich der Körper viel schneller wieder herunter. Wer kurz aber intensiv trainiert, verbrennt dagegen noch stundenlang mehr Fett.

So seh ich bestimmt auch nach dem Intervalltraining aus... (©Shutterstock)
Kann man so auch zu Hause trainieren? 
Wer am liebsten nicht aus dem Haus raus will, sollte sich am besten einen Hometrainer zulegen, auf dem sich kurze intensive Trainingseinheiten durchführen lassen. Zum Beispiel 1 Minute normal Radfahren, dann 30 Sekunden super-intensiv strampeln und das ganze 2-3 Mal wiederholen. So reichen fünf Minuten dann wirklich, um täglich jede Menge Fett zu verbrennen. Wer keinen Hometrainer hat oder kaufen will, kann das Programm auch draußen durchführen und leichtes Laufen mit intensiven Sprints abwechseln. Da ich jedoch keine Lust auf blöde Blicke im Stadtpark habe, werde ich es wohl mal mit dem Hometrainer versuchen.

Kommentare:

  1. Alles sehr richtig. Ich habe es eine Zeit mal zuhause mit "Bodyrock" versucht. muss du mal bei YouTube oder Facebook schauen. Das sind 12 min intensives zuhause training. Kraftübungen. Und lass dich nicht abschrecken von den verschwitzen, überdurchtrainierten Bodys.. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, von Bodyrock habe ich auch schon mal was gehört. Bringt das wirklich was? War bisher immer ein wenig skeptisch, weil es tatsächlich so aussieht, als könnten das nur suuuper durchtrainierte Leute machen ;)

      Löschen
  2. Nein, dieses "High Intensity Interval Training" ist auch für Anfänger geeignet! Allerdings sollten Anfänger mit nur max. 10 Minuten beginnen. Weniger Übungen, dafür mehr Wiederholungen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt logisch, dass man nicht von Anfang an das volle Programm durchziehen sollte. Hast du das selbst schon ausprobiert?

      Löschen
  3. Hallo Maya

    Ich bin gerade auf Deinen Blog gestossen. Ich werde mir dies auch mal anschauen, denn ich nehme jetzt zwar ab, aber ich muss schauen, dass ich keine Muskeln verliere und ev. hilt es ja auch bei der Hautstraffung :-)

    Liebe Gruess die Speckrolle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Speckrolle (super Nickname! hehe),

      Bei der Hautstraffung hilft das bestimmt auf jeden Fall. Immerhin werden die Muskeln ja richtig beansprucht, das sollte schon gute Ergebnisse bringen :)

      Alles Liebe!

      Löschen