Montag, 21. Mai 2012

Zucker macht dumm!

Zucker ist schlecht für die Gesundheit, für die Zähne und vor allem für unser Gewicht. Doch jetzt macht Zucker angeblich auch noch dumm. US-Forscher haben nun nachgewiesen, dass zu viel Zucker und Süßes leider dumm macht. Diese Nachricht dürfte besonders süße Schleckermäuler treffen. Wer also zuviel Süßes nascht, wird dumm. Amerikanische Wissenschaftler der Universität Kalifornien in Los Angeles haben eine Studie mit Ratten über sechs Wochen durchgeführt. Die Laborratten wurden dabei in zwei unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Beide Gruppen bekamen Trinkwasser mit einer löslichen Fruchtzuckermischung. Jedoch erhielt eine der Gruppen zusätzlich Omega-3-Fettsäuren. Diesem Stoff wird eine Konzentrationssteigernde Wirkung nachgesagt.

Vor Beginn der Studie wurden die Ratten zunächst fünf Tage in ein kompliziertes Labyrinth gesetzt und trainiert. Dieses Training diente dazu die Intelligenz der Ratten zu optimieren. So sollten die Nager innerhalb kürzester Zeit sich den Weg ins Freie bahnen. Alle Ratten waren in gleichem Maße geschult und nahezu identisch schnell.

Nach den sechs Wochen Studiendauer wurden die Ratten erneut in das Labyrinth gesetzt. Die Laborratten, die keine Omega-3-Fettsäuren bekamen, waren beim erneuten Durchlaufen des Labyrinths deutlich langsamer als die andere Gruppe, welche zusätzlich Omega-3-Fettsäuren verabreicht bekam. Die Gehirnzellen der Ratten, die nur die zuckerhaltige Lösung erhielten, hatten offensichtlich Probleme Signale weiterzugeben, so die Schlussfolgerung des Forscherteams im "Journal of Physiology". Die Ratten konnten sich schlechter an den richtigen Weg erinnern und hatten Probleme, das zuvor erlernte erneut anzuwenden, um sich so den Weg aus dem Irrgarten zu bahnen.

Dieses Ergebnis lässt eventuell auch auf Menschen ableiten. Dazu müssen jedoch weitere Forschungen angestrebt werden. Als erstes Fazit der Studie kann jedoch festgehalten werden, dass zu viel Zucker nicht nur dick macht, sondern auch unser Gehirn und Intelligenz beeinflussen kann. Darüber hinaus macht Zucker auch langsamer - so benötigt das Gehirn länger, um Nervensignale an entsprechende Stelle weiterzuleiten. Daher sollte nun beim Verzehr von zu viel Süßem nicht nur an die Gesundheit, sondern ab sofort auch an die eigene Intelligenz gedacht werden.



Kommentare:

  1. Zucker ist der größte Feind, ob für die Gesundheit oder beim Abnehmen. Die meisten wissen es - doch nur die wenigsten sind sich darüber bewusst und meiden den hohen Konsum.

    AntwortenLöschen
  2. Na, die Frage ist: wo ist heutzutage kein Zucker mehr drin? Frisch und gesund kochen schön und gut. Aber in massenhaft Lebensmitteln ist das berühmte "E" drin. Und mit dem E kommt auch der Zucker.. Wir werden alle dumm sterben - halleluljah ;D

    AntwortenLöschen
  3. man muss unterscheiden zwischen künstlichem Zucker und Fruchtzucker. Letzteres ist eher gesund als ungesund und wird von unserem Körper als Energielieferant benötigt.

    AntwortenLöschen
  4. Zucker ist in Maßen in Ordnung. Ist alles eine Frage der Dosierung und ob man sich bewegt.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, sagt ja auch keiner, dass man auf Zucker vollständig verzichten muss. Immerhin ist Zucker einer unserer wichtigsten Energielieferanten... Wie heißts so schön: In Maßen, nicht in Massen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übergewicht entsteht nicht über Nacht und kann somit auch nicht über Nacht verschwinden.Sicherlich ist es auch hier möglich einige Kilogramm schnell abzunehmen, jedoch geschieht dieses meist durch Verlust von Wasser und nicht von überschüssigem Fett, in welchem ja das Übergewicht gespeichert ist.

      Löschen